Bücher
P

Weiter zu: Publikationen in Zeitschriften

 

9. Auflage: Versorgungszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer und -Vorstände

Steuerliche Anerkennung - Insolvenzsicherung - Gestaltung – Mustertexte

Dr. Peter A. Doetsch, Arne E. Lenz

Vorwort und Inhaltsverzeichnis als PDF.

Erscheinungsjahr: 2014, 9. Auflage, (erschienen am 21.5.2014)

362 Seiten; neues Format: 170 x 240 mm

ISBN: 978-3-89952-780-3, Verlag Versicherungswirtschaft Karlsruhe

Preis: 59,00 €

 

Seit mehr als 15 Jahren ist das Fachbuch von Doetsch/Lenz ein verlässlicher und verständlicher Wegweiser durch das Labyrinth der rechtlichen Behandlung von Versorgungszusagen an Gesellschafter-Geschäftsführer und -Vorstände. Es wird gleichermaßen von Steuerberatern, Anwälten, interessierten Versorgungsberechtigten, Versicherungsvermittlern, Fachprüfern für betriebliche Altersversorgung und den Finanzgerichten bis hin zum Bundesfinanzhof zu Rate gezogen.

 

Die Neuauflage berücksichtigt die Rechtsprechung des BFH, die BMF-Scheiben sowie Fachliteratur bis April 2014. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der steuerlichen Behandlung von betrieblichen Versorgungszusagen bei der Gesellschaft (insbesondere Vermeidung einer „verdeckten Gewinnausschüttung“) und beim Versorgungsberechtigten. Neben Direktzusagen werden auch Unterstützungskassenzusagen, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds behandelt.

 

Wesentlich erweitert wurde die Darstellung der privatrechtlichen Insolvenzsicherung der Versorgung, neu ergänzt eine Darstellung des Versorgungsausgleichsrechts und wesentlich überarbeitet das Kapitel zu Zeitwertkonten. Seit der Vorlauflage ist auch die Bilanzierung von Direktzusagen nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) dargestellt.

 

Wichtige praxisrelevanter Fragestellungen wie Abfindung, Verzicht, Übertragung von Zusagen, Weiterarbeit des Geschäftsleiters nach Erreichen der Altersgrenze, Rechtsformwechsel, (Zeit-)Wertkontenvereinbarungen für Geschäftsleiter oder Liquidation des Unternehmens werden in eigenen Abschnitten im Zusammenhang dargestellt. Der Anhang enthält viele für die Praxis wichtige Mustertexte, Übersichten, BMF-Schreiben und andere für die Praxis wichtige Rechtsdokumente.


Der Mitautor Dr. Peter A. Doetsch ist Rechtsanwalt und Mediator in Wiesbaden, spezialisiert auf die Beratung bei betrieblicher Altersversorgung, Vergütung und Konflikten.
 

Das Buch kann hier beim Verlag Versicherungswirtschaft GmbH bestellt werden.

 

 

 


 

AnwaltsVorsorge

Vorsorgeplanung - Berufsständische Versorgung - Versorgung über Sozietät oder Firma - Private Vorsorge

Dr. Peter A. Doetsch, Michael Jung, Arne E. Lenz

Cover Anwaltsvorsorge 1. Aufl. Inhaltsverzeichnis als PDF

Erscheinungsjahr: 2004, 1. Auflage, (Erschienen am: 9.9.2004)

XXVII u. 350 Seiten, in Leinen

ISBN: 978-3-406-51294-0, Verlag C. H. Beck

Preis: 58,00 €

 

Wichtiger denn je... ist für Anwälte die Sicherung einer bedarfsgerechten Altersversorgung. AnwaltsVorsorge stellt Recht und Praxis der Altersversorgung anschaulich dar. Dabei werden alle Formen anwaltlicher Tätigkeit berücksichtigt, Sozien, angestellte Rechtsanwälte und Syndici. Eine wirklich umfassende Darstellung der berufsständischen Versorgung wird ergänzt durch die Darstellung aller wichtigen Aspekte der betrieblichen und privaten Altersvorsorge einschließlich der steuerrechtlichen Vor- und Nachteile. Die Neuregelungen durch das Alterseinkünftegesetz von 2005 sind berücksichtigt. Konkrete Fallbeispiele und nützliche Adressen runden die Darstellung ab.

 

Informationen, Hilfsmittel und Tipps zu:

  • Zielorientierte Vorsorgeplanung der Anwälte
  • Versorgungswerke der Rechtsanwälte
  • Betriebliche Altersvorsorge für Sozien und angestellte Anwälte
  • Umwandlung von Barvergütung in betriebliche Altersversorgung
  • Private Vorsorge (Versicherungen,Fondsanlage etc.)

 

Die Mitautoren: RA Dr. Peter A. Doetsch ist Geschäftsführer einer Beratungsgesellschaft und seit fast 20 Jahren auf den Bereich der betrieblichen und privaten Altersversorgung spezialisiert. Dipl.-Kfm. Michael Jung ist Hauptgeschäftsführer und RA Michael Prossliner Justiziar der Arbeitsgemeinschaft berufsständischer Versorgungseinrichtungen.

 


 

Auskunfts- und Informationspflichten von Arbeitgeber und externem Versorgungsträger

Buchkapitel in: Drols (Hrsg.), Handbuch Betriebliche Altersversorgung, 2. Aufl. 2005, S. 311-330 (gemeinsam mit Peter A. Doetsch)

Cover Handbuch bAV

Der Mitautor: RA Dr. Peter A. Doetsch ist Geschäftsführer einer Beratungsgesellschaft und seit fast 20 Jahren auf den Bereich der betrieblichen und privaten Altersversorgung spezialisiert.

 

Weiter zu: Publikationen in Zeitschriften